Interview mit dem IDS-Pilot Robert Höing

0

Nach der Saison ist vor der Saison. Und so möchten wir die Drift-freie Zeit nutzen, um einzelne Fahrer der IDS vorzustellen. Den Anfang macht Robert Höing.

Robert, wie kamst Du zum Driftsport?

“Das erste Mal habe ich die Drift-Künste der Fahrer im Sommer 2008 bei den Recaro-Days, dem Truck-GP und beim 24h –Rennen gesehen. Ich war so fasziniert von der Kunst zu driften, dass ich das unbedingt lernen wollte.

Dann habe ich einen Fahrer gefragt wie und was man braucht und los ging es. Ich habe mir einen BMW 525i gekauft, ein Sperrdifferenzial eingebaut sowie Schalensitze, Gurte und eine Fly-off –Bremse. Außerdem habe ich mich im Internet erkundigt, wo man das Driften erlernen kann. Im Fahrsicherheitszentrum-Grevenbroich des ADAC habe im September einen Kurs belegt und danach hieß es üben, üben, üben. Mitte September habe ich das erste Mal bei Harry Müller bei Drift-Taxi-Fahrten teilgenommen. Als absoluter Frischling habe ich versucht, mein Bestes zu geben. Dann folgten weitere Drift-Taxi-Veranstaltungen, ich nahm überall teil um zu üben. Im März 2009 startete ich beim Pro-Search am Hockenheimring, ich schaffte es auch prompt, mich für den Pro-Search zu qualifizieren. Nun musste allerdings ein neues Auto her, um auch  in der Pro zu starten.”

Mit welchem Auto bist Du dann angetreten?

“Es wurde ein BMW E36 325 i mit serienmäßigen 192 PS. In Windeseile haben wir ihn zu einem Pro-fähigen Auto umgebaut, der kurz vorm ersten Lauf auf dem Nürburgring fertig wurde.”

Wie lief Deine erste Saison in der IDS?

“Meiner Meinung nach habe ich meine erste Saison im Drift–Sport gut gemeistert . Das erste Jahr im Driftsport und direkt in der Pro-Klasse, wo man sehr viel lernen konnte. Ich habe sehr viele Freunde gefunden und Leute kennen gelernt, hier in der Serie herrscht eine sehr freundschaftliche Atmosphäre. Die IDS kann ich jedem Drift-Fan nur empfehlen.”

Wie startest Du in die neue Saison?

“Das Jahr 2010 wird mit dem alten Auto bestritten, aber mit mehr Leistung. Das Fahrzeug wird mit einem neuen Motor bestückt.”

Share.

About Author

Leave A Reply