Erlebnisbericht: Hans-Jürgen Reiss in Anneau du Rhin

0

15. – 17. Juni 2013 Anneau du Rhin Frankreich

In Kooperation mit der franz. Driftserie wurde der MSO Drift Cup im sonnigen Biltzheim im Elsass auf der wunderschönen Strecke von Anneau du Rhin ausgetragen. Der Event wurde 2013 auf 3 Drifttage ausgedehnt um für mehr Fahrzeit zu sorgen. So gab es im Prinzip 2 Events in einem welche jeweils auf einem anderen Streckenlayout ausgeführt wurden. Also Training, Qualifying und Top 16 Battles einmal am Samstag und einmal am Sonntag. Dieses Angebot wollten sich die Fahrer nicht entgehen lassen und so waren viele Fahrer am Start. Leider relativierte sich dadurch die Tracktime für die einzelnen Fahrer erheblich und es gab auch lange Standzeiten zwischen den Runs.

PI - Erlebnisbericht Hans Juergen 1

Kollege Dimi bei 35 Grad in einer der langen Warteschlangen

Dies war der einzige Kritikpunkt, in einer ansonsten Super gemanagten Veranstaltung. Durch die geringe Fahrzeit, kam ich auf lediglich 2 Trainingsrunden. Das machte natürlich die Abstimmung des Autos nicht einfacher zumal ich die Pro Strecke vorher noch nie gedriftet bin. Die Strecke ist aber schon genial, Entry bei ca. 150km/h, alles im 4ten Gang, links-rechts-links und wieder rechts in die 180 Grad Kurve. Macht SUPER Spaß! Meinem Kollegen Dimi musste man das Lachen fast wieder aus dem Gesicht meißeln.

Am Samstag ging es dann mit unbekannten neuen Reifen zum Quali. Da ich viel Grip im Auto hatte, erhöhte ich den Luftdruck, was keine gute Idee war. Zusammen mit der Hitze fing der Reifen schon in der Warmup Lap zu schmieren an und ich benötigte meine ersten 2 Qualirunden zum Anpassen. Dies spülte mich auf Rang 12 und mein erstes Top 16 Battle ging gegen Oli Harsch. Schwerer Gegner, aber nur so kann man dazu lernen.

Der erste Chase Run ging an Oli, da ich zu dicht dran war und beim Korrigieren fast aus dem Drift kam. Ich musste alles auf meinen Lead Run setzen. Ich konnte Oli überraschen und gleich hinter mir lassen. Er kam die ganze Runde nicht mehr richtig ran. Somit stand es unentschieden. OneMoreTime!

PI - Erlebnisbericht Hans Juergen 2

Leadrun beim Battle mit Oli Harsch

Im Rerun machte Oli nicht nochmals den gleichen Fehler und der Lauf ging an ihn. Danke Oli für den fairen, schönen Battle. Sonntag, noch mehr Sonne noch mehr Hitze im Auto. So muss sich ein Braten fühlen, wenn er im Ofen steht. Brutal !

Das Training – 2 Runden ! – reichte mir nicht ganz, mich auf die neue Strecke, welche entgegengesetzt der normalen Fahrtrichtung gefahren wurde, einzustellen.

PI - Erlebnisbericht Hans Juergen 3

Kleiner Dirtdrop

Also mussten wieder die Warmup und Quali Runden herhalten. Nun wusste ich aber wie sich die Reifen verhalten und konnte mich im starken Starterfeld als 9ter unter den Top10 qualifizieren.Das erste Battle gegen Amar in seinem Nissan konnte ich durch einen Fahrfehler von Amar gewinnen.

FI - Erlebnisbericht Hans Juergen

Leadrun gegen Amar

Das Top8 Battle sollte eine harte Nuss werden. Laurent Cousin ebenfalls im BMWE46 aber dank Kompressor Aufladung ca. doppelt soviel PS.

PI - Erlebnisbericht Hans Juergen 4

Top 8 Battle gegen Laurent

Laurent nutze dann auch das Potenzial seines Autos aus und gepaart mit seiner tollen Fahrzeugbeherrschung musste ich mich geschlagen geben. Laurent wurde an diesem Tag Gesamtsieger. Bedeutet für mich gegen den Sieger ausgeschieden. Damit kann ich sehr gut leben.

Mit einer Platzierung unter den TOP10 für mich mehr als erfolgreich. Mein Team Kollege Dimi konnte sich ebenfalls unter den TOP10 platzieren. Auch in der Street Klasse war unser Team sehr gut aufgestellt. Jörg erreichte am Samstag den 1ten Platz.

PI - Erlebnisbericht Hans Juergen 5

Siegerpodest mit Jörg auf Platz 1

Am Sonntag hatte er dann beim Warmup technische Probleme. In einen Blitzaktion konnten wir ihn in den Ersatzwagen (danke an Dimi) verpflanzen und er schaffte es gerade noch rechtzeitig zum Qualifying, welches er dann allerdings souverän mit einem 2 Platz beendete. Dadurch stand er als Gesamtsieger des Driftcups fest und konnte seine Führung gegen den ebenfalls sehr gut fahrenden Roland weiter ausbauen.

PI - Erlebnisbericht Hans Juergen 6

So ging ein anstrengendes, heißes aber auch sehr geiles Wochenende zu Ende

PI - Erlebnisbericht Hans Juergen 7

Im Fahrerlager kehrte wieder Ruhe ein und am Abend konnte man eine tolle Atmosphäre genießen

PI - Erlebnisbericht Hans Juergen 8

PI – Erlebnisbericht Hans Juergen 8

Vielen Dank an alle Helfer, war ein super Wochenende. Ich freue mich schon auf die nächsten Events.
Eurer Hans-Jürgen

Danke an auch an die Sponsoren: Drift Schule, Alutec Leichtmetallfelgen und Liqui Moly

Weitere Berichte von Team Antje und Hans-Jürgen findet ihr hier: http://www.driftding.de

Share.

About Author

Leave A Reply